Brasilien

Santa Catarina/Südbrasilien

Im Februar 2012 reisten meine Frau und ich in den Süden Brasiliens. Zu Beginn wurden wir in „Foz do Iguaçu“ im Bundesstaat Paraná von lieben Freunden am Flughafen empfangen. Noch am gleichen Tag unternahmen sie mit uns einen Kurztrip hinüber nach Paraguay. Am darauf folgenden Tag besuchten wir erst die Iguaçu-Wasserfälle (portugiesisch Cataratas do Iguaçu) und anschließend die gigantische Staumauer des Itaipu-Stausees am Paraná.

Die Iguaçu-Wasserfälle des Flusses Iguaçu befinden sich an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien. Die Iguazú-Wasserfälle bestehen aus 20 größeren sowie 255 kleineren Wasserfällen auf einer Ausdehnung von 2,7 Kilometern. Einige sind bis zu 82 Meter, der Großteil sind immerhin 64 Meter hoch.

Die Itaipu-Staumauer ist ein Projekt der Nationen Paraguay und Brasilien.

Bis zur Fertigstellung des Drei-Schluchten-Stausees in der Volksrepublik China im Jahr 2006 war Itaipu bezüglich der Leistung das größte Kraftwerk der Erde überhaupt. Aufgrund der hohen Auslastung der Turbinen bleibt Itaipu hinsichtlich der Jahresenergieproduktion auch nach 2006 an erster Stelle.

Unsere Reise führte weiter nach Maravilha im zweit südlichsten Bundesstaat Santa Catarina. Maravilha war der zentrale Punkt, von dort aus wir viele Touren im Süden Brasiliens unternahmen. So besichtigten wir den Ort „Ametista do Sul“. In der Museumsmine wurden früher Amethysten abgebaut. Auch die Kirche ist zum überwiegenden Teil mit Amethysten ausgekleidet.

Wir unternahmen eine Reise zur Ostküste Santa Catarinas und besuchten die Orte Florianópolis und Balneário Camboriú. Sie sind geprägt von traumhaften Stränden und auf jeden Fall ein muss!

Sehr beeindrucken war der Wasserfall Salto Yucumã. Er ist mit 1800 Meter der längste Wasserfall der Welt und befindet sich ebenfalls an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien.

Leider kann ich hier von unseren vielen Erlebnissen nur die Highlights abbilden. In Brasilien verbrachten wir viele schöne Stunden mit lieben Menschen und Freunden.

Dank an die Gastfreundschaft.

 

Muitos cumprimentos para o Brasil